Schlagwort-Archive: Grevenbroich

Aktionstag „Der Bahndamm, über den nie ein Zug rollte“ am 6. Juli 2014 in Grevenbroich

Clipboard01Seit rund 100 Jahren existiert zwischen Neuss und Rommerskirchen auf 13 Kilometern Länge ein Bahndamm, über den niemals ein Zug rollte. Bis heute spielt er in der öffentlichen Wahrnehmung kaum eine Rolle, obwohl er für das Rheinland ein bedeutendes Relikt des Ersten Weltkrieges darstellt. Auch für militärische Zwecke errichtet, ist er ein sichtbares Zeugnis der oft in Abrede gestellten strategischen Planungen für den Krieg. Die Strecke zwischen Neuss und Rommerskirchen war Teil einer Route, die bis an die deutsch-belgische Grenze geplant war und zum schnellen Transport von Truppen und Kriegsgütern dienen sollte.

Im Rahmen seines Verbundprojektes zum Ersten Weltkrieg will das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland in diesem Jahr an vier Aktionstagen solch eher unbekannte und wenig beachtete Objekte präsentieren und damit dem Vergessen entreißen. Am Sonntag, den 6. Juli, lädt der LVR unter der Überschrift „Aufmarsch nach Plan“ zu einem Aktionstag am Strategischen Bahndamm in Grevenbroich ein. Zum Programm gehören Führungen, Radtouren auf und neben dem Damm sowie eine kleine Ausstellung mit Hintergrundinformationen. Der LVR wird dabei von der Stadt Grevenbroich, der Dorfgemeinschaft Hülchrath und dem ADFC unterstützt. Weiterlesen

SPUREN DER GESCHICHTE – Archäologie und Erster Weltkrieg

Clipboard01

Von den historischen Ereignissen des Ersten Weltkrieges zeugen zahlreiche archäologische Relikte im Rheinland, darunter Pulvermühlen, Schießbaumwoll- und Dynamitfabriken sowie militärische Einrichtungen wie Kasernen, Luftschiffhäfen und Truppenübungsplätze. Diese Kriegsrelikte aber auch die des 2. Weltkrieges und des Kalten Krieges werden vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege in Kooperation mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. in einem Inventar erfasst. Eine Auswahl dieser Zeitzeugnisse wird 2014 in einem Geländeführer vorgelegt. An vier Standorten mit Bezug zum Ersten Weltkrieg finden Aktionstage mit umfangreichem Programm statt.

Aktionstage

Deckung aus Erde und Beton

30.03.2014 – Emmerich
Besuchen Sie die einzige Landesbefestigung in Deutschland aus dem Ersten Weltkrieg und sehen Sie Archäologen bei der Ausgrabung eines Deckungsgrabens zu.
Treffpunkt/Präsentation: Gerritzens Mühle, Stokkumer Str., 46446 Emmerich am Rhein
Infopunkt Ausgrabung: Hohe Heide, 46446 Emmerich am Rhein
Öffnungszeiten: 10–17 Uhr
Eintritt: frei

Explosives mit Folgen

25.05.2014 – Windeck
Entdecken Sie die Ruinen der Windecker Pulvermühle im Elisenthal, wo Schwarzpulver für militärische Zwecke hergestellt wurde, und ein Lazarett aus dem Ersten Weltkrieg in der nahe gelegenen Fabrik Kabelmetall.
Treffpunkt/Präsentation: Halle „kabelmetal“, Schönecker Weg 5, 51570 Windeck-Schladern
Parkmöglichkeit: P+R-Anlage an der Bahnstraße, 51570 Windeck-Schladern (von hier aus Beschilderung zum Siegwasserfall/kabelmetal folgen)
Infopunkt Pulvermühle: Elisentalstr., 51570 Windeck-Dattenfeld
Parkmöglichkeiten Pulvermühle: Bahnhof Dattenfeld, Engbachstr. 28, 51570 Windeck (von hier aus Beschilderung folgen); Museumsdorf Altwindeck, Im Thal Windeck 17, 51570 Windeck
Öffnungszeiten: 10–17 Uhr
Eintritt: frei

Aufmarsch nach Plan

06.07.2014 – Grevenbroich
Erwandern oder beradeln Sie den strategischen Bahndamm von Neuss nach Rommerskirchen. Vorgesehen für die Versorgung der Truppen an der Front, belegt er einen systematischen Ausbau des Eisenbahnnetzes.
Treffpunkt/Präsentation: Ehemalige Synagoge Hülchrath, Broichstr. 16, 41516 Grevenbroich
Infopunkt Strategischer Bahndamm: Straßenkreuzung Auf der Heide/Am Reiherbusch, 41516 Grevenbroich
Öffnungszeiten: 10–17 Uhr
Eintritt: frei

Der andere Luftkrieg

21.09.2014 – Düren
Erforschen Sie die Dimensionen einer Luftschiffhalle in Düren. Von hier aus starteten zwischen 1915 und 1918 Militärluftschiffe zu Aufklärungsflügen und zu Luftangriffen.
Treffpunkt/Präsentation: Becker & Funck – Fabrik für Kultur und Stadtteil, Friedensstr. 2B, 52351 Düren
Infopunkt Luftschiffhafen: Im Rossfeld, 52351 Düren
Öffnungszeiten: 10.00–17.00 Uhr
Eintritt: frei

Gefördert durch das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW.

Zum Herunterladen: LVR-ABR_Flyer_Spuren_der_Geschichte