Schlagwort-Archive: Exkursionen

1914. Reisen in die Geschichte – Exkursionsprogramm der Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Clipboard01

Das Themenjahr „Mitten in Europa. Das Rheinland und der Erste Weltkrieg“ rückt den Kulturraum Rheinland in der Zeit vor und während des Ersten Weltkrieges in den Mittelpunkt. Die hier vorgestellten Exkursionen führen zu verschiedenen aktuellen Ausstellungen des Themenjahres, sie folgen Spuren und Zeugnissen, die noch heute auf die Zeit verweisen: Bei Gesprächen und Besuchen an originalen Schauplätzen, mit Blicken auf Relikte in der Landschaft, auf Verkehrsinfrastrukturen oder in Erinnerungsräume, im Nachgehen der Wege einiger Künstler und Literaten … Breit ist das Spektrum der thematischen Zugänge der von Industrialisierung, Infrastruktur und Veränderungen der Landschaft, bis hin zu Architektur und Wohnformen, zu sozialen Fragen medizinischer Versorgung, Kunst, Literatur oder auch Erinnerungskultur:

1914. Reisen in die Geschichte_Thomas-Morus-Akademie Bensberg

MENSCH UND LANDSCHAFT – Exkursionsprogramm des LVR-Fachbereichs Umwelt jetzt online

Clipboard01

Der LVR-Fachbereich Umwelt lädt zusammen mit den Biologischen Stationen StädteRegion Aachen e.V. und Kreis Düren e.V. zu einer Zeitreise in die Nordeifel ein. Die angebotenen Exkursionen sind in drei Themenblöcke unterteilt.

Im Rahmen mehrerer Exkursionen erfahren die Teilnehmenden Spannendes über die Rureifel im Vorfeld des Ersten Weltkriegs. Damals wurde Düren noch als „Stadt der Millionäre“ bezeichnet und Gut Merberich zu einem schlossartigen Landsitz umgestaltet. Durch die Kultivierung des Hohen Venns entstanden neue Nutzflächen für die örtliche Bevölkerung und mit der Vennbahn kamen am Wochenende die Touristen in die Nordeifel.

Auch im Raum Düren – Monschau wurden am Vorabend des Ersten Weltkriegs Truppenübungsplätze eingerichtet. Bei einem Besuch wird ersichtlich, wie ideologisch bedingte Maßnahmen bis heute das Landschaftsbild prägen. Während das Camp Elsenborn immer noch militärisch genutzt wird, ist die Drover Heide inzwischen als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Die Nordeifel ist von Natur aus geprägt durch Wasserreichtum. Entlang der Rur entstanden Mühlengräben und verschiedene Industriebetriebe siedelten sich an. Mit dem Bau der Urfttalsperre sowie des Jugendstilkraftwerks Heimbach begann schon früh die Elektrifizierung der Region.

Gehen Sie mit dem LVR-Fachbereich Umwelt entweder mit dem Bus, per Rad oder zu Fuß auf Entdeckungstour!

Weitere Informationen auf der Homepage des LVR-Verbundprojekts

Exkursionsprogramm Mensch und Landschaft als Broschüre zum Download