Ausstellung „Kampf durch Wort und Schrift – Die Universität Bonn und der Erste Weltkrieg“ im Unimuseum Bonn

Clipboard01Im Universitätsmuseum Bonn ist vom 29. Oktober 2014 bis 28. Februar 2015 die Ausstellung „Kampf durch Wort und Schrift – Die Universität Bonn und der Erste Weltkrieg“ zu sehen. Die Ausstellung widmet sich der Universität Bonn in der Zeit des großen Krieges von 1914-1918. Dabei geht sie der Frage nach, wie die Universität den veränderten Alltagsbedingungen in Kriegszeiten begegnete und wie sich ihr Verhältnis zu den im Felde befindlichen Studenten und Dozenten und zur Bonner Bevölkerung gestaltete.

Die Universität Bonn nahm regen Anteil am Kriegsgeschehen. Dies geschah vor allem durch die Freigabe von Universitätsräumen für Zwecke der städtischen Versorgung, durch Beteiligung an der propagandistischen Auseinandersetzung mit den militärischen Gegnern, durch Vortragsveranstaltungen für die Bevölkerung, durch Spendenaktionen oder sogar durch die Ausrüstung eines eigenen Lazarettzuges. Diese Themen werden genauso in den Blick genommen wie Kohlenmangel und die Sorge vor Luftangriffen. Ein Blick auf die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg beschließt die Ausstellung.

Begleitprogramm:

18.11.2014, 19:00 Uhr, FAZ-Café
Klaus Herkenrath, Michael Klevenhaus: Lesung aus Briefen „zwischen Front und Heimat”. Feldpostbriefe Bonner Studenten und Professoren

2.12.2014, 19:00 Uhr, Unimuseum
Dominik Geppert: Bonner Professoren im Ersten Weltkrieg

9.12.2014, 19:00 Uhr, Unimuseum
Philipp Rosin: Deutsche Studenten im Ersten Weltkrieg

6.1.2014, 19:00 Uhr, Unimuseum
Florian Weck: Die Osterbotschaft der Universität Bonn an ihre Angehörigen im Felde

13.1.2014, 19:00 Uhr, Unimuseum
Thomas Becker: Von der Patriotin zur Pazifistin. Klara Marie Faßbinder an der Westfront

Universitätsmuseum Bonn
Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 1
53113 Bonn
(Ecke Kaiserplatz/Hofgarten)

Tel. 0228 / 73 5367 u. 0228 / 73 7397
Fax 0228 / 73 6769

www.museen.uni-bonn.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.